Airlines & Airports 10. Dezember 2014

Partnerunternehmen Take Air bietet erstes europäisches „All-you-can-fly“ Konzept auf Executive-Jet-Basis an

Pressebild zu »Partnerunternehmen Take Air bietet erstes europäisches „All-you-can-fly“ Konzept auf Executive-Jet-Basis an«

Pressebild zu »Partnerunternehmen Take Air bietet erstes europäisches „All-you-can-fly“ Konzept auf Executive-Jet-Basis an«

Köln, 10. Dezember 2014. – „All-you-can-fly“: für einen fixen monatlichen Betrag auf bestimmten Strecken so viel fliegen, wie man möchte. Keine fixe Idee, sondern ein neues Konzept, das bald auch in Deutschland Realität werden könnte. Unter dem Markennamen „Take Air“ (www.flytakeair.com) soll das neue Konzept der belgischen AVIATION Factory besonders die flexiblen Vielflieger-Kunden ansprechen. „Jedes Take Air Mitglied kann ab März 2015 für einen Monatsbeitrag von 1.650 Euro pro Person auf zunächst zwei europäischen Strecken so viel fliegen, wie er möchte,“ erklärt Mitbegründer und General Manager Matthieu Dardenne. Er gehört zur neu gegründeten AC³ Air Charter Consultants Circle (www.alphacharlie3.com), der ersten internationalen Allianz von Charterflug-Anbietern. Der Allianz angeschlossen ist auch die Kölner PAS-Professional Aviation Solutions, ein auf die Organisation von Flugzeugcharter für Geschäfts- und Privatreisen spezialisiertes deutsches Dienstleistungsunternehmen. Für die Geschäftsführerin von PAS-Professional Aviation Professional Solutions, Birte Püschel-Kipke, hat das vom belgischen Allianz-Partner und aus den USA adaptierte Geschäftsmodell auch für Deutschland sehr realistische Marktchancen. „Ich kann mir für die deutschsprachigen Länder durchaus Verbindungen vorstellen, für die es einen lukrativen Markt mit genügend großer Nachfrage für ein „All-you-can- fly“-Konzept geben könnte. PAs wird sich damit in naher Zukunft intensiv beschäftigen“.

Zunächst sind für Take Air die Verbindungen Paris-London und Antwerpen–Zürich geplant. Geflogen wird täglich, nach einem fixen Flugplan und mit 10-sitzigen Executive Jets vom Typ Beechcraft King Air 200 und 350. Der belgische Partner von PAS sieht in Europa ein Potenzial von rund 150 Strecken (City-Pairs), die in diesem Geschäftsmodell bei rund 90 Minuten Flugzeit wirtschaftlich zu bedienen sind und für die es genügend Nachfrage gibt.

PAS-Professional AviationSolutions gehört zur kanadischen Sky Link Group of Toronto, einem international tätigen Airline- und Touristikunternehmen. Mit einer langjährigen Tradition in über 60 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 330 Millionen US-Dollar. Bereits seit einigen Jahren ist die Gruppe unter anderem auch in Deutschland mit einem Ticket-Konsolidator und einem Spezial-Reiseveranstalter für ethnische Reisen in den Balkan erfolgreich. Schwerpunkt von PAS ist die Vermittlung von Fluglösungen im Bereich Business- und Privatjets, aber auch kommerzielle Geschäftsreiseflüge für die Reiseindustrie, Eventagenturen, Hilfsorganisationen oder Regierungsbehörden stehen im Fokus. Dabei arbeitet PAS ausschließlich mit renommierten und bekannten Airlines und Betreibern von Privatjets zusammen. Mehr Informationen: www.p-a-s.eu.
PAS -Professional Aviation Solutions GmbH: 51069 Köln, Waltherstrasse 49-51, Telefon 0049 221 66 99 500; E-Mail: info@p-a-s.eu.
Take Air General Manager, Matthieu Dardenne, PR@flytakeair.com, Tel: +32 475 49 6226

euler KOMMUNIKATION

euler KOMMUNIKATION
Hannover/Hemmingen

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

WEITERHIN GUT FÜR DIE WIRTSCHAFT – 5 JAHRE IATA TRAINING IN BERLIN

Pressebild zu »WEITERHIN GUT FÜR DIE WIRTSCHAFT – 5 JAHRE IATA TRAINING IN BERLIN«Die SFT Schule für Tourismus Berlin feiert 5 Jahre als IATA Authorized Training Center (ATC). Exzellente Abschlussquoten und eine gute Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt bestärken den Bildungsträger in der weiteren Zusammenarbeit mit der IATA. Bis heute ist die SFT das einzige IATA ATC in … »Weiterlesen

Schlagworte in Airlines & Airports