Reiseziele 22. August 2013

Zum Kitesurfen an die Nordsee

Angesagter Treffpunkt für Kitesurfer: der Sahlenburger Strand in Cuxhaven

Angesagter Treffpunkt für Kitesurfer: der Sahlenburger Strand in Cuxhaven
© Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Im Nordseeheilbad Cuxhaven können auch Anfänger erste Erfahrungen mit der Trendsportart machen

Von Weitem sehen sie aus wie bunte Schmetterlinge, die über das Meer tanzen: Kitesurfer in Aktion. Und man trifft sie mittlerweile überall dort an, wo es Meer und Strand gibt, aber auch ausreichend Platz zur Verfügung steht. Denn den brauchen die Kitesurfer, die mit Hilfe von Board und Lenkdrachen oft in rasantem Tempo unterwegs sind.

Auch für Anfänger ist die Sportart relativ schnell zu erlernen. Zwei Tage bis eine Woche dauert es in der Regel, bis die ersten Kiteversuche gelingen. Vorausgesetzt, man hat sich unter fachgerechter Anleitung die richtigen Techniken angeeignet und sich dabei auch mit den Gefahren und Risiken der Fun-Sportart beschäftigt. Nach ersten Trockenübungen am Strand wird das Starten im stehtiefen Wasser trainiert. Der Rest ist dann Übungssache.

Auch im Nordseeheilbad Cuxhaven können Urlauber das Kitesurfen erlernen. Zum Beispiel bei einem eintägigen Schnupperkurs mit Flugschule an Land, Sicherheitstraining, Materialkunde, Start- und Landetechnik. Oder bei einem Kitesurf-Anfängerkurs, der für zwei mal vier Stunden an zwei Tagen angeboten wird. Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren werden Kinderkurse und Kidscamps angeboten.

Auch fortgeschrittene Kitesurfer finden in Cuxhaven gute Spots. An speziell dafür vorgesehenen und vom Badebetrieb abgegrenzten Strandabschnitten in Sahlenburg und im Bereich der Kugelbake kann der sportliche Höhenflug gestartet werden.

Geoinformtionen zu dieser Pressemitteilung

Javascript is required to view this map.

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorMundo Marketing

Pressebildkiten_fw.jpg ©Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

SchlagworteCuxhaven Kiten Kitesurfen Nordsee Sahlenburger Strand

Textlänge212 Wörter/ 1523 Zeichen

Ähnliche News

Dolomites Val Gardena Magazine - Start des digitalen Reisemagazins der Südtiroler Destination

Das neue digitale Reisemagazin von Val Gardena/GrödenErlebnisse und Geschichten aus Gröden direkt auf jedem Smartphone, Tablet und PC Das neue digitale Reisemagazin Dolomites Val Gardena Magazine (Gröden) ist online. Unter der Adresse www.dolomitesmagazine.it können Urlaubsinteressierte und Einheimische in den Sprachen … »Weiterlesen

Frankreichs schönste Ecken per Rad erfahren

Pressebild zu » Frankreichs schönste Ecken per Rad erfahren«Auf den Spuren Molières durch das Weingebiet des Languedoc, hinein ins Luberon-Gebirge oder immer am Canal du Midi entlang: Der Süden Frankreichs gilt als Paradies für Fahrradfahrer und bietet fast das ganze Jahr über optimale Bedingungen. »Weiterlesen

Frisch reingeschneit! Gruppenreisen Winter & Silvester 2018/2019

NEU Gruppenreisen Winter & Silvester 2018/2019Elsass, Paris und Loire sind die Schwerpunkte im neuen Touren Service Gruppenreisekatalog „Winter-Silvester 2018/19“! Paketreiseveranstalter Touren Service Schweda, führender Spezialist für frankophone Länder im deutschsprachigen Gruppenreisemarkt, hat einen neuen Winter-Sonderkatalog … »Weiterlesen

Der Reisefinder für Gruppen

Willkommen in Berlin!Berlin schneidet in einem von A&O Hostels durchgeführten Ranking als beliebtestes deutsches Reiseziel für Gruppen und Schulkassen ab! Die nächste Kursfahrt steht an! Reisen in der Gruppe macht Spaß, denn es gibt immer richtig viel zu entdecken in einer neuen Stadt. Doch welche Stadt soll es … »Weiterlesen

Canterbury Kathedrale & Visit Kent auf der ITB 2018 in Berlin, Halle 18, Stand Nr. 123

Alanna Kite & Therese Heslop Therese Heslop von der Canterbury Kathedrale und Alanna Kite von Visit Kent sind vom 7. bis 09. März 2018 persönlich am VisitBritain Stand Nr. 123 in der Halle 18 auf der ITB 2018 in Berlin anzutreffen. ITB 2018 Termine können unter Therese.Heslop@canterbury-cathedral.org sowie … »Weiterlesen

Der Westwind wohnt auf Föhr: Hotel „Waastwinj“ eröffnet im Frühsommer 2018

Pressebild zu »Der Westwind wohnt auf Föhr: Hotel „Waastwinj“ eröffnet im Frühsommer 2018«Vom Westwind getragen machten sich im 19. Jahrhundert zahllose Auswanderer auch von Föhr aus auf in ein besseres Leben nach Amerika. Heute lädt er zum Bleiben ein: Mal als leichte Brise beim Picknick am Strand, mal als wilder Wirbel, der Haare und Mäntel liebevoll zerzaust und mal als luftiger … »Weiterlesen

Schlagworte in Reiseziele