Hotels & Gastgewerbe 24. Juni 2014

The Leading Hotels of the World nimmt sechs neue Mitglieder auf

NEW YORK / WIESBADEN, 24. Juni 2014

Neueröffnung in Andorra, Öko-Hotel in Feuerland, Kolonialhotels in Columbien und Indonesien, ein Neuzugang in Amsterdams Museumsviertel und ein moderner Palast in Bodrum: Die weltweit führende Luxushotel-Kollektion expandiert in Europa, Asien und Lateinamerika.

Neueröffnung Juni 2014: Das erste Mitglied in Andorra

Das The Sport Hotel Hermitage & Spa ist das erste und bislang einzige Leading Hotel in Andorra. Dank seiner Lage auf 1.850 Metern Höhe im exklusiven Skigebiet von Soldeu ist es der perfekte Ausgangspunkt für Alpinsport sowohl im Sommer als auch Winter. Das Hotel im phantasievoll-eleganten Design bietet eine warme, gastfreundliche Atmosphäre und atemberaubenden Blick auf die Pyrenäen. Die Gäste wohnen in 135 Junior Suiten und Suiten, die mit hochwertigen Möbeln und den neuesten technischen Raffinessen ausgestattet sind, und blicken direkt auf die Skipisten von Grandvalira. Das Restaurantangebot umfasst die mediterrane-katalanische Küche des Arrels by Gaig, das Feinschmeckerrestaurant Origen by Jubany, den gemütlichen Sol i Neu Club Hermitage mit typischen Speisen aus Andorra und Blick auf die Berge, den informellen Pub Villager und die Glassbar mit 1.850 Cocktails und leichten Speisen. Für die Freizeitplanung können die Gäste neben Skifahren und Golfspielen die Schwimmbäder und den Sport Wellness Mountain Spa & Fitness Center nutzen. Zwei Konferenzräume und ein Kinderklub ergänzen das Angebot.

Ushuaia, Feuerland: Neues Hotel im einzigen privaten Naturschutzgebiet in einer argentinischen Stadt

Das Arakur Ushuaia Resort & Spa ist in die natürliche Umgebung von Argentiniens Reserva Natural Cerro Alarken integriert. Von einem Felsen aus überblickt es die Stadt Ushuaia und liegt nur wenige Minuten vom Zentrum und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Nachhaltigkeit ist oberstes Gestaltungsprinzip des Hotels, bei dem ressourcenschonender Umgang und moderner Komfort Hand in Hand gehen. Eine geothermische Klimaanlage, Raumfeuchtigkeits-Regler sowie eine Geräuschdämmung sorgen für ein angenehmes Wohnklima. Die Wertschätzung für Natürlichkeit spiegelt sich auch in der Wahl regionaler Materialien wider, die für die 131 Zimmer und Suiten verwendet wurden: Kupfer, Marmor, Stein, Holz und Leder. Kulinarisch knüpft das Hotel im Gourmetrestaurant an seine Region an: Hier werden internationale Haute Cuisine und typisch feuerländische Küche nebeneinander serviert. Das Buffet-Restaurant bietet ebenfalls eine Auswahl an argentinischen und internationalen Speisen. Zusätzlich zur Poolbar gibt es mit der Lobby Bar eine Piano-Bar und einen Weinkeller mit Verkostungen. Ab 2015 ergänzt ein 1.000 Quadratmeter großes Spa das Hotelangebot.

Das Service-Extra: Persönlicher Concierge in Amsterdams Museumsviertel

Im Herzen des Amsterdamer Museumsviertels, nur einen Steinwurf von der Konzerthalle Royal Concertgebouw entfernt, empfängt das Conservatorium Hotel seine Gäste auf dem ehemaligen Grundstück des Sweelinck Music Conservatory. Holzböden und Möbel in herbstlichen Tönen sorgen für ein klassisch-modernes Ambiente. Die opulenten Bäder aller 129 Zimmer und Suiten verfügen über Regenwald-Duschen, Marmorwannen und LCD-Fernseher. Ein persönlicher Concierge kümmert sich darum, den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten. Vom Tunes Restaurant aus überblicken die Gäste die Paulus Potterstraat und das Stedeljk Museum, während sie à la Carte-Menüs und einheimische Gerichte der Saison genießen. Im Innenhof bietet die Conservatorium Brasserie and Lounge mit deckenhohen Fenstern und Glashimmel den ganzen Tag über Speisen, leichte Koste und einen Afternoon Tea an. In der Tunes Bar werden besondere Champagner und Cocktails kredenzt. Zur Entspannung stehen Schwimmbäder, das Akasha Holistic Wellbeing Centre und ein Fitnessraum zur Verfügung.

Kolonialhotel im UNESCO-Weltkulturerbe von Cartàgena, Kolumbien

Die kürzlich renovierte Casa San Agustin ist ein luxuriöses Boutiquehotel inmitten des UNESCO-Weltkulturerbes der kolonialen Altstadt von Cartàgena. Die Casa besteht aus drei benachbarten Häusern und verbindet neue Designelemente mit Originaleinrichtungen wie Fresken und holzverkleideten Decken in der Bibliothek. Große Fenster und luftige Balkone sorgen für viel natürliches Licht und bringen die Schönheit der Umgebung ins Innere des Hotels. Die 30 Zimmer und Suiten in kühlen Farben sind mit kunstvollen Möbeln und großzügigen Badezimmern ausgestattet; einige verfügen außerdem über einen privaten Pool oder einen Jacuzzi. Im Alma Restaurant wird originelle Fusionsküche serviert, und die gemütliche Bar ist der perfekte Ort, mit einem Cocktail und einer Auswahl an Tapas in den Abend zu starten. Im Mittelpunkt der Anlage lädt ein mit Palmen bewachsener Innenhof mit einem historischen Aquädukt zum Verweilen ein. Sportlich betätigen können sich die Gäste beim Tennis und im Außenpool.

Art Deco-Kolonialhotel im Herzen Jakartas

Im Herzen von Jakartas prächtigem Bezirk Menteng, ragt The Hermitage über den dreispurigen Straßen und üppigen Parkanlagen wie eine ruhige Oase in der quirligen Stadt in die Höhe. Aus dem ehemaligen Gebäude der niederländischen Telefongesellschaft, dem „Telefoongebouw“ aus dem Jahre 1923 im Art Deco-Stil, ist ein elegant- modernes Luxushotel entstanden. Die meisten originalen Design-Elemente wurden erhalten oder aufwändig nachgebildet. Zarte Farben und edle Materialien schmücken alle 90 Zimmer und Suiten. Kulinarisch können die Gästen wählen zwischen dem L’Avenue Restaurant, einer Brasserie mit französischem Flair, und dem Courtyard Café mit asiatischer Küche. Ein Pool mit Bar auf der Dachterrasse, die 1923 Lounge, ein Fitnessraum und sechs Konferenzräume komplettieren das Angebot im Hermitage.

Orientalische Pracht und zeitgemäßes 1001 Nacht-Gefühl

An der spektakulären Ägäis-Küste von Bodrum liegt das Golden Savoy. Alle 110 opulenten Suiten und Villen geben den Blick aufs Meer frei und verfügen über großzügigen Terrassen. Über persönliche iPads können die Gäste Klimaanlage und Licht individuell regeln sowie den Zimmerservice kontaktieren. Private Butler sorgen sich um ihr Wohl und Chauffeure mit Luxusautos empfangen sie am Flughafen. Kulinarisch bietet das Golden Savoy kantonesische Spezialitäten im Golden Dragon, französische und amerikanische Küche in La Brasserie, mediterrane Speisen im Goldfish Restaurant, ein internationales Frühstücksbuffet im Hauptrestaurant sowie Kaffee und Gebäck in der Patisserie. Shisha Lounge, Lobby Lounge und Pool Bar ergänzen das Angebot. Zur Entspannung dienen ein 2.000 Quadratmeter großer Spa mit Fitness-Bereich sowie der private Strand.

Information für den Infokasten:
Buchung und Information über www.LHW.com.
Gebührenfreie Servicenummern für Deutschland 0800 8521 100, Österreich 0800 295 284 und die Schweiz 0800 55 11 23. Außerdem gebührenfrei europaweit: 00800 – 2 888 888 2.

Bildmaterial unter www.LHW.com/press.

Redaktionsvermerk:
The Leading Hotels of the World, Ltd. (LHW) ist die weltweit größte Kollektion in der Luxushotellerie, unter deren Dach sich rund 430 der besten Hotels, Resorts und Spas in über 80 Ländern versammeln. Zu dieser exklusiven Gruppe unabhängiger und unverwechselbarer Hotels gehören imposante Paläste ebenso wie luxuriöse Safari-Lodges, exotische Strand-Resorts oder historische Grandhotels in bester Citylage. Jedes einzelne Leading Hotel präsentiert das Beste in seiner Destination und bietet dem Gast einmalige, authentische Reiseerlebnisse auf höchstem Niveau.

Seit mehr als acht Jahrzehnten verpflichtet sich The Leading Hotels of the World zu einem Höchstmaß an Qualität. LHW wurde 1928 von einer Gruppe einflussreicher und zukunftsorientierter europäischer Hoteliers gegründet und umfasste zunächst 38 Mitgliedshotels. Um sich für die Aufnahme zu qualifizieren, muss ein Hotel strikte Qualitätsstandards einhalten und sich von der Masse internationaler Luxushotels unterscheiden. In den Leading Hotels vereinen sich Individualität, das Beste der jeweiligen Destination und höchste Qualität auf internationalem Fünf-Sterne-Niveau.

Ihr Kontakt bei Text&Aktion:
Birgit Rapp / Antje Janes-Linnerth
Kaiser-Friedrich-Ring 53
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 – 9 86 96 –32
E-Mail: Antje.Janes@text-aktion.com

Text&Aktion

Text&Aktion
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit

Informationen zu dieser Pressemitteilung

Ähnliche News

Sich der Frühlingssonne ergeben im Passeiertal Hotel in St.Martin

Im Unterwirt Hotel St.Martin wird Service und Tradition großgeschrieben »Weiterlesen

Mövenpick Hotels & Resorts eröffnet sein drittes Hotel in Tunesien

Pressebild zu »Mövenpick Hotels & Resorts eröffnet sein drittes Hotel in Tunesien«Das Mövenpick Hotel du Lac Tunis führt das bewährte Mövenpick-Programm mit seiner beliebten Gastronomie sowie einer erstklassigen Wellness- und Businesseinrichtung ein. In einer der besten Lagen der tunesischen Hauptstadt, direkt am Ufer der Lagune von Tunis, machen die Mövenpick Hotels … »Weiterlesen

Frühlingsgefühle und Wanderträume –Hotel im Axamer Lizum

Entspannung für Körper und Seele – Hotel in Axams Ein ausladender Pool und der gemütliche Saunabereich laden dazu ein nach einem Tag voller neuer Eindrücke und Erlebnisse einfach mal die Seele baumeln zu lassen. In der ruhigen Atmosphäre lässt es sich hervorragend Abschalten und man kann … »Weiterlesen

Reto Kocher wird Kapitän des neuen Flagships von Mövenpick in Basel

Pressebild zu »Reto Kocher wird Kapitän des neuen Flagships von Mövenpick in Basel «Mövenpick Hotels & Resorts holt sich für die Eröffnung des sich im Bau befindenden Mövenpick Hotel Basel den erfahrenen Hotelier Reto Kocher an Bord. Reto Kocher ist eine gestandene Persönlichkeit mit rund 25 Jahren Erfahrung in der Luxus-Hotellerie. Der 45-jährige Schweizer, der vom … »Weiterlesen

EVENT „SAKE MEETS LOCAL FOOD“ BEGEISTERTE MIT SPEZIALITÄTEN - Courtyard by Marriott Düsseldorf Seestern und Messe Düsseldorf Japan luden ein

Pressebild zu »EVENT „SAKE MEETS LOCAL FOOD“ BEGEISTERTE MIT SPEZIALITÄTEN - Courtyard by Marriott Düsseldorf Seestern und Messe Düsseldorf Japan luden ein «Sake, das japanische Nationalgetränk, ist derzeit im wahrsten Sinne in aller Munde. Denn Sternköche und sogar einige Patissiers haben den Sake für ihre kulinarischen Kreationen entdeckt. So luden das Courtyard by Marriott Düsseldorf Seestern und die Messe Düsseldorf Japan unter der … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe