Hotels & Gastgewerbe 12. Februar 2018

Kooperation à la française Die Berliner GreenLine Hotels und die SEH Hotels aus Paris gehen gemeinsame Wege

Pressebild zu »Kooperation à la française  Die Berliner GreenLine Hotels und die SEH Hotels aus Paris gehen gemeinsame Wege«

Pressebild zu »Kooperation à la française Die Berliner GreenLine Hotels und die SEH Hotels aus Paris gehen gemeinsame Wege«
© GreenLine Hotels

Berlin: „Absolut sympathisch und sehr produktiv.“ So beschrieb die Geschäftsführerin der GreenLine Hotels GmbH, Suzann Heinemann, das erste Treffen in großer Runde mit den Führungs- und Fachkräften des französischen Hotelverbunds SEH United Hoteliers in Paris.

Seit Anfang dieses Jahres kooperieren nun über 600 französische beziehungsweise europäische SEH Hotels, vom Low-Budget- bis zum Fünf-Sterne-Segment, offiziell mit der Berliner Hotel- und Marketingkooperation GreenLine Hotels. Die SEH Hotels vereinen dabei fünf Marken: P'tit Dej-Hotel, InterHotel, Qualys-Hotel, Hotel Chalets de Tradition sowie Relais du Silence in über 11 Ländern.

Nachhaltigkeit bei den GreenLine Hotels war der Anreiz Gerade die nachhaltige Ausrichtung der GreenLine Häuser hat die Verantwortlichen der SEH Hotels stark beeindruckt und animiert. Stéphane Barrand, General Director bei SEH Hotels und Philippe Marguet, Vorstandsvorsitzender SEH sind davon überzeugt, dass in Sachen Nachhaltigkeit sie noch einiges aufholen können und sind von der Partnerschaft mit den GreenLine Hotels begeistert.

Attraktivität und Marktwert steigern „Wir sehen das für unsere GreenLine Hotels als essenziell wichtig, sich großen Partnern anzuschließen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Wir sind begeistert über diese herzliche Partnerschaft“, teilte Suzann Heinemann am Abend ihres zweitägigen Treffens mit. Grundsätzlich sind sowohl die Mitglieder der SEH Hotels als auch der GreenLine Hotels eigenständige Häuser mit individueller Note und Führung. Beide Gesellschaften sehen in dieser Zusammenarbeit enorme Synergieeffekte für eine verbesserte Vermarktung. Nur so sei es möglich, auch zukünftig wettbewerbsfähig und für die Gäste attraktiv zu bleiben, so Heinemann. Zügig sollen nun die technischen Voraussetzungen
umgesetzt werden, um sowohl SEH Hotels als auch GreenLine Häuser gegenseitig online buchbar zu machen und stärker miteinander zu vernetzen.

Des Weiteren sind gemeinsame FamTrips als auch Messeauftritte wie beispielsweise auf der internationalen Map Pro im September in Paris geplant.

Individual- und Gruppengäste werden die ersten Zielgruppen sein, die mit neuen Hotels und Angeboten angesprochen werden.

GreenLine Hotels GmbH

GreenLine Hotels GmbH
Für Ihre nachhaltige Auszeit

Informationen zu dieser Pressemitteilung

AutorGreenLine Hotels GmbH

Pressebildseh_greenline.jpg ©GreenLine Hotels

SchlagworteGreenline Hotels Hotels Kooperationen SEH Hotels

Textlänge289 Wörter/ 2237 Zeichen

Ähnliche News

In NRW erneut Spitzenreiter - Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld überzeugte beim Grand Prix der Tagungshotellerie

Das Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld war beim Grand Prix der Tagungshotellerie erneut erfolgreichDie Zielgerade in Sicht und eine Spannung zum Greifen – Bis zur letzten Sekunde blieb das Rennen um die Spitzenplätze beim „23. Grand Prix der Tagungshotellerie“ aufregend. Doch schließlich konnte das Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld erneut überzeugen und ist zum besten Haus in … »Weiterlesen

„Fastelovend First“ im Mercure Parkhotel Krefelder Hof - Das Prinzenpaar bestand die Prüfung und stürmte seine Hofburg

Direktor Bart Vaessen (l.) überreichte die Schlüsselgewalt für die Hofburg an das Prinzenpaar Mit einem Bund historischer Schlüssel haben sie nun bis Aschermittwoch symbolisch die „Macht“ im Mercure Parkhotel Krefelder Hof übernommen: Denn Prinz René I. (René Sellmer) und Prinzessin Sabine II. (Sabine Donner), die mit ihrem Sessionsmotto „Fastelovend First“ begeistern, bestanden … »Weiterlesen

Pullman Aachen Quellenhof: Prinz Mike I. stürmte die Hofburg

Hoteldirektor Walter Hubel (l.) überreichte Prinz Mike I. (r.) symbolisch den Schlüssel zur Hofburg„D`r Öcher Bösch, deä bruucht sing Böüm wie d`r Fastelovvend sing Kengerdröüm“ lautet das Motto der Session von Prinz Mike I. (Michael Foellmer). So möchte er im diesjährigen Aachener Karneval Kinderträume wahr werden lassen. Er selbst darf im wahrsten Sinne gut träumen, denn er wird … »Weiterlesen

Sieben Favoriten für 70 Jahre Mövenpick – Eine Hommage an das kulinarische Erbe der Marke

Pressebild zu »Sieben Favoriten für 70 Jahre Mövenpick – Eine Hommage an das kulinarische Erbe der Marke«Mövenpick wird 70 Jahre alt – und folgt nach wie vor der Philosophie von Ueli Prager, gewöhnliche Dinge ganz außergewöhnlich zu tun. Zum Jubiläumsjahr stehen nun sieben beliebte Gerichte originell und neu entwickelt auf der Speisekarte. »Weiterlesen

ITB Podiumsdisskusion

Wie in den vergangenen Jahren wird auch im Jahre 2018 eine Podiumsdiskussion auf der ITB Berlin von den Studierenden der SRH Hotel Akademie Dresden organisiert. Die SRH wird dabei tatkräftig von GreenLine Hotels unter der Leitung von Suzann Heinemann unterstützt. Ein aktuelles und kontrovers … »Weiterlesen

Magisches Erlebnis: Über´s Wasser gehen und speisen wie ein König - Walk on Water startet im Gasthaus Katrinelund in Schweden

Pressebild zu »Magisches Erlebnis: Über´s Wasser gehen und speisen wie ein König - Walk on Water startet im Gasthaus Katrinelund in Schweden«Wasser in all seinen Formen ist allgegenwärtig im kleinen schwedischen Örtchen Stora Mellösa am Rande von Örebro, 200 Kilometer von Stockholm entfernt. Hier an Schwedens viertgrößtem See Hjälmaren sprüht es nur vor Magie: Direkt vor dem schmucken Gasthaus Katrinelund Gästgiveri & Sjökrog … »Weiterlesen

Schlagworte in Hotels & Gastgewerbe